Fotografische Stilrichtung

Die ersten Kontakte mit der Fotografie hatte ich im Jahr 1980. Danach habe ich mich immer intensiver mit diesem Medium beschäftigt und entdeckte meine Leidenschaft für Stillleben mit Blumen.

Wobei ich schon bei meiner Grundidee angekommen bin. Mich interessieren Einzelbilder kaum. Für mich ist die serielle Fotografie interessant und daher arbeite ich immer gerne fortlaufend an einem Thema. Schon seit längerer Zeit fotografiere ich Stillleben von Blumen vor diversen Hintergründen in unterschiedlichen Behältnissen und unter besonderen Lichtverhältnissen.

 

Meine Fotografien sind komponierte Arbeiten. Ich baue zuerst den Hintergrund auf, dann suche ich passende Vasen oder Behältnisse, dazu kommen die Blumen und eventuelle Accessoires und dann hoffe ich auf eine interessante Lichtstimmung. Alle meine Bilder fotografiere ich mit dem Stativ und einer digitalen Vollformat Kamera. Ich versuche immer das Motiv möglichst „straight“ abzubilden, sodass eine Nachbearbeitung nur im geringen Maß notwendig ist. Sehr wichtig ist mir der Druck meiner Bilder auf verschiedene Materialien wie: Aquarellpapier, Alu und Acryl-Glas.

 

Meine zweite große Leidenschaft sind Städtebilder mit passenden Blumen im Vordergrund. Das klingt einfach, ist jedoch relativ aufwendig. Bin ich in einer neuen Stadt, so suche ich zuerst einen passenden Platz. Man sollte etwas typisches der Stadt auf dem Bild sehen. Danach frage ich in diversen Blumengeschäften welche Blumen oder welche Farben für die jeweilige Stadt typisch sind. Dann warte ich auf gutes Wetter, eine schöne Himmelsstimmung und auf ein interessantes Licht. Das Spiel mit der Schärfentiefe ist bei diesen Bildern ein wunderbares Stilmittel.

Kontakt

E-Mail: c.kuppelwieser[at]icloud.com

Telefon: 0043 660 777 64 70

© 2019 Christine Kuppelwieser